Willkommen zum Innehalten

Hier finden Sie alle Standorte der Stationen

»MITTEN IM LEBEN …innehalten« bringt Beiträge rund um Leben und Tod, Lebensumbrüche und Neubeginn an öffentliche und kulturelle Orte in Hamburg.

An 12 Stationen setzen sich die Besucher*innen digital über ihr Smartphone mit der Endlichkeit des Lebens auseinander. Ob Podcast, Hörbuchauszug, Film- und Kunstprojekte oder Interview: Die Inhalte der Stationen sind so vielfältig wie der Umgang mit Leben und Tod selbst.

Zahlreiche Akteur*innen haben Beiträge zum Projekt beigesteuert. Mit dabei sind etwa Journalistin und Trauerrednerin Louise Brown, Musiker Ingo Pohlmann, Sterbebegleiterin und Autorin Johanna Klug oder der Dramaturg und Regisseur Stefan Weiller.

Die 12 Stationen sind kostenlos und öffentlich zugänglich. Sie bestehen in Innenräumen aus mobilen Boxen mit Sitzgelegenheiten und außen aus Beton-U-Profilen. Integriert sind außerdem Projektbeschreibungen mit einem gut sichtbaren QR-Code, über den die Besucher*innen zum digitalen Beitrag der jeweiligen Station gelangen.

Standorte Stationen

»There is a crack in everything, that‘s how the light gets in.«Leonard Cohen, »Anthem«

PARTNER*INNEN: